Ein Tag bei den Burgkäfern.

8:30 - 9:30 Uhr
Eintreffen & freies Spielen
Ab 8.30 Uhr treffen die Burgkäfer nach und nach ein und starten mit "freiem Spielen" mit den Erzieherinnen. Die Kinder kneten, malen, basteln, bekommen vorgelesen, singen, puzzeln, spielen in der Bauecke oder in der Kinderküche... Bis ca. 9 Uhr sollten die Eltern ihre Kinder im Gruppenraum verabschiedet haben.
9:30 Uhr
Der Burgkäfer-Kreis
Auf die Spielphase folgt ein ruhigeres Fahrwasser. Etwa eine halbe Stunde lange sitzen die Erzieherinnen mit den Kindern in einem so genannten Morgenkreis zusammen. In die kleinen Jungen und Mädchen, die bis dahin in Bewegung waren, kehrt ein wenig Ruhe ein. Zusammen wird spielerisch eine Anwesenheitsliste geführt. Danach folgen Sing-, Zähl- oder Fingerspiele.
10:00 Uhr
Gemeinsames Essen
Gegen 10 Uhr wird gemeinsames Händewaschen zelebriert und das mitgebrachte Frühstück - getreu dem Motto "mitbringen und teilen" - gegessen. An den vier Tagen wird von den Eltern abgestimmte gesunde Kost durch den Elterndienst zubereitet. Zum Beispiel belegte Brote, frisches Obst und Gemüse.
11:00 Uhr
Toben im Freien
Nach dem Frühstück gehen die Burgkäfer nach draussen. Je nach Wetterlage für einen kurzen oder längeren Spaziergang oder die zehn Kinder erkunden die Erlebnislandschaft mit Spielplatz des Gemeindegartens. Die Aktivitäten an der frischen Luft sowie fernab von Straßenverkehr und Lärm sind ein Genuss nicht nur für unsere Kleinkindgruppe.
Sporttag
Mittwochs wird das Spielprogramm im Freien durch ein Sportprogramm ersetzt. Durch Tanz- und Bewegungsspiele wird die unbeschwerte, natürliche Bewegungslust, die Feinmotorik sowie das Koordinationsvermögen der Kinder gefördert.
11:55 Uhr - Verabschiedung
Die Burgkäfer werden einer nach dem anderen um 11:55 Uhr - nach einem erlebnisreichen Vormittag - von ihren Eltern in Empfang genommen und verabschiedet.